Low Carb BBQ-Sauce

BBQ-Sauce
Zum heutigen Mittwoch habe ich mal kein Gewürz und auch kein „richtiges“ Rezept für Euch. Dafür aber eine nette BBQ-Sauce, die Ihr vielseitig verwenden könnt.

Ein Blick auf fertig zu kaufende BBQ-Saucen verrät, dass dort meist Zucker und andere nicht so wirklich prickelnde Zutaten verwendet werde. Also habe ich mich mal auf die Suche nach einem passenden Rezept zum selber machen. Denn selbst gekocht ist doch immer noch am besten.
BBQ-Sosse
Nach einigem stöbern in verschiedenen Rezepten habe ich mir dann das beste aus verschiedenen raus gesucht und diese leckere Low Carb BBQ-Sauce kreiert. Ich denke, sie kann sich sehen lassen, ist schnell zubereitet und schmeckt sehr lecker.

In der Pfanne
Durch das variieren der verwendeten Senf-Sorte lässt sich auch der Geschmack der BBQ-Sauce etwas verändern. Bei dieser hier habe ich zum Beispiel meinen leckeren Winter-Senf verwendet und so die darin verwendeten Gewürze zur Geltung kommen lassen.

Mit englischem Senf wird die Sauce schön scharf. Oder Ihr gebt etwas Sojasauce hinzu und erhaltet so eine asiatische Variante. Eurem Ideen-Reichtum sind hier keine Grenzen gesetzt.

Die hier zubereitete BBQ-Sauce gab es übrigens zusammen mit gebackenem Rosenkohl. Das Rezept dazu gibt es demnächst hier zu finden. Lasst Euch überraschen.


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

BBQ-Sauce

Low Carb BBQ-Sauce

abgelegt unter: Dips und Saucen
Internationale Küche: USA
Vorbereitung: 5 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Gesamt: 25 Minuten
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 394 kcal
Rezept drucken

Zutaten

  • 75 g Schinken gewürfelt
  • 1 TL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 70 g Tomatenmark
  • 250 ml Cola Light
  • 1 TL Essig
  • etwas Flüssiger Süssstoff (ca 2 Spritzer)
  • 2 EL Senf
  • 1 EL Worcestersauce

Zubereitung

  1. Als erstes die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.
  2. In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Schinkenwürfel darin scharf anbraten.
  3. Nun die Zwiebel und den Knoblauch zufügen und ebenfalls mitbraten/dünsten, bis die Zwiebeln weich sind.
  4. Nun kommen Tomatenmark, Cola, Essig, Süßstoff, Senf und Worcestersauce hinzu und alles wird gut verrührt und zum Kochen gebacht.
  5. Die Sauce muss jetzt ca 10 Minuten vor sich hin köcheln, bis sie etwas einreduziert ist.
  6. Die Pfanne vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.
  7. Alles mit einem Prürierstab aufmixen und servieren.

 

Ebenfalls auf der Speisekarte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.