Zanderfilet in Knusperhaube mit Quinoa-Paprika-Salat

Zanderfilet in Knusperhaube mit Quinoa-Paprika-Salat

Zum heutigen Karfreitag muss es hier natürlich ein Fischrezept geben. Das ist unabdingbar. Auch wenn ich heute Abend wohl gegen das „Fleischverbot“ des Karfreitag verstossen muss, da mein Onkel seinen 50. Geburtstag feiert. Aber dann wollen wir zumindest zu Mittag ein schönes Fischgericht genießen.

MeineWahl fiel diesmal auf den Zander, einen Süßwasserfisch, der in Europa häufiger zu finden ist. Und weil das so gut zum Süßwasserfisch-Event von multikulinarisch.es passt, soll mein Rezept nun auch gleich daran teilnehmen.

Haferflocken Senf und Ei für die Panade
Das Rezept ist schnell vorbereitet und eignet sich somit auch, wenn Besuch im Haus ist.

Das Zanderfilet mit der Knusperhaube

 Zanderfilet mit Quinoa-Paprika-Salat

Leckeres Zanderfilet in der Knusperhaube


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Zanderfilet

Zanderfilet in Knusperhaube mit Quinoa-Paprika-Salat

abgelegt unter: Fischgerichte
Vorbereitung: 15 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Gesamt: 40 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 600 kcal
Rezept drucken

Zutaten

Für das Zanderfilet in Knusperhaube

  • 600 g Zanderfilet
  • 1 EL Senf
  • 50 g Haferflocken
  • 1 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Quinoa-Paprika-Salat

  • 50 g Quinoa
  • 1 Schalotte
  • 150 ml Brühe (selbstgekocht)
  • 1 Paprika (rot)
  • etwas Dill

Zubereitung

  1. Aus dem Senf, den Haferflocken, dem Eigelb, Salz und Peffer einen Brei anrühren. Das Fischfilet gut abbrausen und trockentupfen. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit der Senf-Haferflocken-Masse bestreichen.
  2. Im Backofen bei 180°C ca 15-20 Minuten garen bis die Knusperhaube schön knackig ist.
  3. Die Schalotte schälen und fein hacken. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotte darin glasig dünsten. Den Quinoa mit in die Pfanne geben und ebenfalls leicht andünsten. Dann gut mit  selbstgekochter Brühe oder Wasser aufgießen und alles vor sich hin köcheln / quellen lassen, bis der Quinoa weich ist. Bei Bedarf nochmal Brühe nachgießen. Wenn Ihr Wasser zum aufgießen benutzt, den Quinoa noch salzen, pfeffern und abschmecken.
  4. Die Paprika putzen und in Würfel schneiden, mit dem fertigen Quinoa und etwas Dill anrichten.

Ebenfalls auf der Speisekarte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.