Time to say goodbye – das letzte Foodblogger-Camp in Reutlingen

Foto-Session
Ich bin ja ein echter Fan des Foodblogger-Camp in Reutlingen. Bereits beim ersten Mal 2014 war ich mit dabei und total begeistert. Und so war ich total glücklich, als ich auch bei der zweiten Auflage 2015 ein Ticket ergattern konnte. 2016 hatte ich dann leider kein Glück und das Foodblogger-Camp fand ohne mich statt. Und im Februar diesen Jahres war ich genau zu der Zeit mal wieder in New York unterwegs.

Umso glücklicher war ich, als ich für den Termin im Juli wieder ein Ticket bekam. Zur Freude mischte sich aber kurz darauf auch etwas Trauer, als ich eine Mail der Veranstalter des Foodblogger-Camp erhielt, dass Reutlingen das letzte in dieser Art wäre. Ich persönlich fand das sehr schade, aber ich konnte es auch verstehen. Es steckt doch jede Menge Arbeit in der Organisation.

Und so machte ich mich am zweiten Juli-Wochenende auf den Weg nach Reutlingen. Da es für mich gleich danach weiter Belgien ging, erfolgte die Anreise diesmal nicht gemütlich mit dem Auto, sondern mit dem Zug. Nun ja, was auch gleich in die Hose ging, denn ab Metzingen (eine Haltstelle vor Reutlingen) war die Zugstrecke gesperrt und wir mussten mehrere Stunden ausharren, bis es endlich das letzte Stück weiter ging. Und so verpasste ich leider auch gleich mal das Vorabend-Event.

Continue Reading

Trendmeister Food 2017 – ein Foodie on Tour

Trendmeister2017

Heute habe ich mal wieder einen kleinen Beitrag von Kathys Küchenkampf Unterwegs in Petto. Den vor zwei Wochen war ich von MisterExperience zur TrendMeister Food 2017 nach München eingeladen. Ein tolles Event, bei dem man neue Food-Trends und Marken entdecken und die Menschen dahinter kennen lernen konnte. Netzwerken für Foodies sozusagen.

Und so machten wir uns also an einem sonnigen Sonntag-Morgen auf den Weg ins Skyloft Studio in München. Eine tolle Location übrigens, die wohl auch viel für Foto-Shootings genutzt wird. Nach einer netten Begrüßung durch die Veranstaltung ging es also los auf Entdeckungstour. Und zu entdecken gab es vieles – deswegen möchte ich Euch heute zu einem kleinen Rundgang mitnehmen.

Continue Reading

Blogger unter sich – die Blogger@work-Konferenz in Hamburg

Bloggerkonferenz

Als Blogger muss man sich ja weiterbilden. Findet Ihr nicht auch? Und wie macht man das am Besten? Natürlich zusammen mit anderen Wochen. Und deshalb hieß es für mich vor zwei Wochen – Koffer packen und ab nach Hamburg. Denn die liebe Jenni von Blogger@work hatte zur ersten Konferenz in der Hansestadt geladen.

Also am Freitag Morgen früh raus und ab ins Flugzeug. Dadurch hatte ich dann auch noch genug Zeit die Stadt etwas zu erkunden und lokale Köstlichkeiten zu genießen. Zum Abendessen gab es dann das erste Zusammentreffen bei einem leckeren Abendessen bei Urban Foodie – einem wundervollen kleinen Lokal. Es war wirklich sehr gemütlich und man hatte Zeit für ein erstes Kennenlernen und Gespräche. Das Dessert von Willis Cakes tat da sein übrigens – diese kleinen Kuchen waren wirklich zauberhaft.

Continue Reading

Oops, I did it again – FoodbloggerCamp in Reutlingen

Messer von Kuhn Rikon

Ja, auch in diesem Jahr war ich wieder in Reutlingen dabei. Nach dem tollen Wochenende im letzten Jahr durfte ich mir das diesjährige Foodblogger-Camp natürlich nicht entgehen lassen.

Und ich hatte auch Glück und konnte eine der in wenigen Minuten ausverkauften Karten ergattern.

Leckeres Essen beim FoodbloggerCamp

So machte ich mich also vor zwei Wochen auf nach Reutlingen. Und es wurde das Wochenende der Inspiration und der tausend Genüsse.

Continue Reading

Ein gigantisches Wochenende – das Foodbloggercamp in Reutlingen

Namensschild

Auch wenn mich leider der Alltag samt Stress wieder fest im Griff hat – ich habe ein supergeiles Wochenende mit so vielen tollen Menschen hinter mir. Ich bin immer noch ganz hibbelig, wenn ich daran denke oder die vielen tollen Berichte, die bereits online sind, lese.

Aber von vorne. Also ich mich Anfang des Jahres für das erste Foodbloggercamp anmeldete, wusste ich noch nicht, was mich erwartet. Mein Ziel war es eigentlich, einige Gesichter hinter gern gelesenen Blogs einmal persönlich kennen zu lernen und ausgiebig über Kochen, Essen und Foodfotografie zu ratschen. Das es so ein geniales Wochenende werden würde hätte ich nie gedacht.

Green Smoothies

Also fand ich mich mit ungefähr 65 anderen Foodbloggern am Samstagmorgen im Cooking Concept in Reutlingen ein. Nach einem leckeren Frühstück ging es dann mit einer kleinen Vorstellungsrunde los, in der sich jeder mit drei Hashtags vorstellen durfte. Dann ging es an die Sessionplanung, denn das Foodbloggercamp war als Barcamp aufgebaut – man wusste also vorher nicht, welche Themen einem an den beiden Tagen erwarteten. Stattdessen wurden spontan Sessions von 45 bzw. 90 Minuten vorgeschlagen, die mit mehr oder weniger großem Hallo angenommen wurden. Ja, und dann stand mal selbst vor der Qual der Wahl. Wo geh ich denn jetzt hin?

Continue Reading