Annatto

Annatto-Körner

Heute kommen wir zu einem Gewürz, das eher unbekannt ist. Es wird nicht nur zum Würzen sondern auch zur Gewinnung von Vitaminen aber auch als natürliche Lebensmittelfarbe eingesetzt.  Annatto ist auch unter dem Namen Achote, Bixi, Orlean, Ruku, Annatto sowie als roucou (Frankreich), achiote/achote (Spanien) und urucum (Brasilien) bekannt.

Die rot-gelben Samen des Orleansstrauches schmecken dabei eher mild und erdig-bitter. Bereits die Maya wussten die Vorzüge als Würz- und Färbemittel zu schätzen und vielfältig einzusetzen. Bis heute ist die Pflanze vor allem in der Karibik, auf den Philippinen und in Südamerika sehr beliebt.

Annatto Öl

Wie bereits geschrieben, wird Annatto zum rötlichen Einfärben von Suppen, Fleisch und Fischgerichten aber auch von Reisgerichten verwendet. Auch bei Käse wie den Sorten Reblochon, Mimolette, Mamirolle, Fol Epi, BlueNote, Shropshire Blue, Cheddar, Red Leicester und teilweise auch bei Gouda kommt es als Färbemittel (E 160b) zum Einsatz.

Das Gewürz ist zudem Bestandteil der „Recado Rojo“ einer Gewürzpaste, die zudem aus Pfeffer, Koriandersamen, Kumin, Piment und Bitterorangensaft besteht. Außerdem wird es zum Einlegen von Fleisch verwendet und verleiht mexikanischen Moles ihren schweren Charakter. Annatto sollte dabei immer großzügig angewendet werden, da es nur einen geringen Eigengeschmack hat.

Um die Inhaltsstoffe zu lösen, werden die harten Samenkörner entweder fein gemahlen oder in Wasser oder Öl aufgelöst. Man kann die Körner auch in der Pfanne mit anrösten und dann wieder entfernen.

Annatto

Annatto gilt als gesundheitlich unbedenklich, die erlaubte Tagesdosis beträgt 5 mg/kg, In ganz seltenen Fällen treten allergische Hautreaktionen auf. Es harmoniert gut mit Chili, Knoblauch, Kumin, Nelken und Piment.

Neben dem Geschmack wird Annatto in Südamerika vor allem zu medizinischen Zwecken, zum Beispiel als Aphrodisiakum, Sonnen- und Insektenschutzmittel und als verdauungsförderndes Mittel eingesetzt. Den Samen wir außerdem eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. Ein Brei aus den Samen soll bei Verbrennungen direkt aufgetragen die Blasenbildung deutlich verhindern.

Annatto enthält außerdem Vitamin E in einer ungewöhnlichen Isomer-Zusammensetzung, die in der Krebsforschung gerade eine interessante Rolle spielt. Ihr solltet dieses Gewürz also im Auge behalten.

Für die Verwendung in der Küche empfiehlt sich unter anderem die Herstellung eines Annatto-Öls. Hierfür einfach 4 TL Annatto-Samen in einem Mörser grob anstoßen und zusammen mit 500ml neutralem Öl in eine geeignete Glasflasche geben. Nun muss das Ganze ca. 2 Wochen an einem dunklen Ort durchziehen und dann könnt Ihr das Öl zum Würzen von Euren Gerichten verwenden.

Annatto-Öl

 

 

Ebenfalls auf der Speisekarte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.