Eierlikör-Kuchen

Eierlikörkuchen
Backt Ihr gerne? Nun ja, ich kann mit einigen Jahren Erfahrungen – auch als Foodblogger – mit Fug und Recht sagen, dass ich eher ungern backe. Ich bin auch kein Süßmaul und würde Kuchen nicht wirklich vermissen, wenn es keinen mehr gäbe. Ich bin eben eher der deftige Typ.

Aber am Wochenende, gerade wenn ich meine Eltern besuche, gibt es dann doch immer wieder einen leckeren Kuchen, den ich dann auch immer Stück für Stück genieße. Wie zum Beispiel diesen leckeren Eierlikör -Kuchen hier.
Eierlikoer-Kuchen
Genau genommen handelt es sich bei dem Beitrag hier um eine kleine Kartei-Leiche. Denn die Fotos liegen schon eine ganze Weile auf meinem Computer herum und warteten darauf veröffentlicht zu werden.

Entdeckt habe ich es in dem Buch LowCarb X-masGoodies meiner lieben Blogger-Kollegin Daniela von LowCarb Goodies. Und ich muss sagen, er war sehr lecker. Noch etwas Puder-Xucker drauf und dann wird er noch leckerer. Denn der Eierlikör macht ihn schön saftig und nicht so trocken. Hier findet Ihr mein Rezept für selbstgemachten Eierlikör. Durch die Verwendung des Puder-Xucker bleibt der Kuchen dann auch Low Carb. Er ist wunderbar fluffig und macht so richtig Spaß zu essen.

Den wird es also demnächst noch öfter bei uns geben.

Und nun wünsche ich Euch viel spaß beim Nach – Backen und einen Guten Appetit! Genießt Euer Wochenende!

Eierlikoer-Kuchen

Eierlikör-Kuchen

Gericht: Gebackenes
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Portionen: 30 Stücke
Kalorien: 130 kcal
Drucken

Zutaten

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Nun werden als erstes die Eier zusammen mit der Vanille, dem Salz und dem Xucker schaumig geschlagen.
  3. In einem Topf die Butter schmelzen. Den Eierlikör dazu geben und gut verrühren.
  4. Jetzt die Butter-Eierlikör-Masse zu den Eiern geben und unterrühren.
  5. Als nächstes kommen alle trockenen Zutaten hinzu und sollten möglichst schnell untergehoben werden.
  6. Eine runde / Gugl-Backform ausfetten und den Teig hineingeben.
  7. Nun muss der Kuchen etwa 50-60 Minuten backen. Droht er zu dunkel zu werden, einfach mit Folie abdecken.
  8. Piekt mit einer Kuchennadel in den Kuchen. Klebt beim herausziehen kein Teig mehr daran ist der Kuchen durchgebacken und fertig.
  9. Den Eierlikörkuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Wer mag kann ihn noch mit Puder-Xucker bestäuben.
Nährwertangaben
Eierlikör-Kuchen
Pro Portion
Kalorien 130 davon aus Fett 81
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 9g 14%
Gesättigte Fette 4g 20%
mehrfach ungesättigte Fette 1g
einfach ungesättigte Fette 3g
Cholesterin 43mg 14%
Natrium 82mg 3%
Kalium 52mg 1%
Kohlenhydrate gesamt 6g 2%
Balaststoffe 1g 4%
Zucker 4g
Eiweiß 2g 4%
Vitamin A 4%
Vitamin C 0.002%
Calcium 2%
Eisen 3%
* Durchschnittlicher Tagesbedarf 2000 Kalorien
Nährwertangaben
Eierlikör-Kuchen
Pro Portion
Kalorien 130 davon aus Fett 81
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 9g 14%
Gesättigte Fette 4g 20%
mehrfach ungesättigte Fette 1g
einfach ungesättigte Fette 3g
Cholesterin 43mg 14%
Natrium 82mg 3%
Kalium 52mg 1%
Kohlenhydrate gesamt 6g 2%
Balaststoffe 1g 4%
Zucker 4g
Eiweiß 2g 4%
Vitamin A 4%
Vitamin C 0.002%
Calcium 2%
Eisen 3%
* Durchschnittlicher Tagesbedarf 2000 Kalorien

Ebenfalls auf der Speisekarte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.