Gedünsteter Chicoree mit Ahornsirup

Gedünsteter Chicoree mit Ahornsirup

Das Neue Jahr beginnt ja für viele mit guten Vorsätzen. Meistens hält man sie nicht ein und hat sie spätestens am 02. Januar wieder vergessen. Ich für meinen Teil habe sie jedenfalls noch nie wirklich umgesetzt und erspare mir die Vorsätze deswegen mittlerweile.

Sehr beliebt bei den Vorsätzen ist ja gesünder Essen. Laut einer Umfrage von  Deutschland today rangiert 2014 dieser Vorsatz mit 47% auf Rang 5. Und, wenn wir mal ehrlich sind – wir nehmen uns das öfter als nur einmal im Jahr vor.

Gedünsteter Chicoree

Wir Betroffenen von Histaminintoleranz haben hier zwar einen gewissen Vorteil, weil Fastfood, Fertigtüten und Co sowieso für uns gestrichen sind. Aber so Argumente wie weniger Zucker und weniger Fleisch kommen dann doch immer mal wieder in den Sinn.

Ahornsirup

Und aus diesem Grund gibt es heute ein ayuverdisches Rezept von mir. Sehr lecker und gesund. Gefunden habe ich es in dem Heft „Natürlich“ Ausgabe 10/2012, das es in Reformhäusern als Lesestoff gibt. Ich schaue da gerne rein, weil sich doch immer wieder interessante Rezepte finden, so wie dieses hier.

Der Chicoree ist gedünstet

Und da Gedünsteter Chicoree viele tolle Gewürze enthält, soll dies auch gleich mein Beitrag zum Blogevent von Amor&Kartoffelsack sein:

 

Chicoree

Und das schreibt die Zeitschrift „Natürlich“ zur Wirkung auf die Doshas:

Chicoree hat bei richtiger Würzung eine ausgleichende Wirkung. Zum Vata-Ausgleich eignen sich z.B. Kreuzkümmel und Ingwer. Zum Pitta-Ausgleich Fenchel- und Koriandersamen oder Koriandergrün. Zum Kapha-Ausgleich Ingwer, Chili und Honig

Leckerer gedünsteter Chicoree

 


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Gedünsteter Chicoree

Gedünsteter Chicoree mit Ahornsirup

Länder & Regionen: Indien
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 120 kcal
Drucken

Zutaten

Anleitungen

  1. Den Chicoree putzen, längs vierteln und in kochendem Wasser ca 5 Minuten blanchieren. Dabei aufpassen, dass er nicht zu weich wird.
  2. Nun die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden, den Ingwer ebenfalls schälen und in feine Streifen schneiden. Die Peperoni putzen und ebenfalls in feine Streifen schneiden.Wenn Ihr es richtig scharf mögt, dann könnt Ihr natürlich auch eine ganze Chilischote verwenden.
  3. Als nächstes etwas Olivenöl - aber wirklich nur wenig (ca 2 EL) - in einer Pfanne erhitzen und die Kreuzkümmelsamen darin anrösten. Nun kommen Zwiebel, Ingwer und Chili mit in die Pfanne und werden ebenfalls leicht gebräunt.
  4. Zur Verfeinerung werden nun die restlichen Gewürze hinzu gegeben, damit sich der geschmack voll entfalten kann. Alles zusammen ca. 5 Minuten schmoren lassen.
  5. Dann den Pfanneninhalt mit 100ml Wasser ablöschen und den Ahornsirup/zuckerfreien Sirup hinzugeben. Mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Nun den Chicoree in eine Auflaufform legen und mit dem Gewürzsud übergießen.
  7. Bei 175°C ca 20 Minuten im Backofen braten und fertig ist das leckere ayurvedische Gericht.
Nährwertangaben
Gedünsteter Chicoree mit Ahornsirup
Pro Portion
Kalorien 120 davon aus Fett 63
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 7g 11%
Gesättigte Fette 1g 5%
Trans-Fette 0.01g
mehrfach ungesättigte Fette 1g
einfach ungesättigte Fette 4g
Cholesterin 0.4mg 0%
Natrium 217mg 9%
Kalium 433mg 12%
Kohlenhydrate gesamt 15g 5%
Balaststoffe 6g 24%
Zucker 2g
Eiweiß 3g 6%
Vitamin A 2%
Vitamin C 10%
Calcium 7%
Eisen 24%
* Durchschnittlicher Tagesbedarf 2000 Kalorien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.