Kreuzkümmel

Kreuzkümmel
Der Kreuzkümmel, auch unter dem Namen Cumin bekannt, ist hierzulande eher noch unbekannt. In weiten Teilen der Welt ist er jedoch ein sehr beliebtes Gewürz und viel genutzt. Bereits in altägyptischen Gräbern wurde Kreuzkümmel entdeckt.

Die Urform des in unseren Breiten eher genutzten Kümmels wird vor allem im Mittelmeerraum, in Vorderasien und Indien angebaut. Die bis zu 30 cm hohe Pflanze hat dabei kleine weiße bis rötliche Blüten. Blühen diese ab entstehen die als Kreuzkümmel bekannten frisch – scharf – herb schmeckenden Samen, die reich an ätherischen Ölen sind.

Womit wir auch gleich in der Küche sind: Für ein besonders volles Aroma sollten die Cumin-Samen am besten in einer Pfanne ohne Fett leicht angeröstet werden. Danach die Samen in einem Mörser zerstoßen

Der uns bekannte Kümmel und Kreuzkümmel sind übrigens zwar botanisch miteinander verwandt und ähneln sich auch in Aussehen und Namen, geschmacklich haben sie allerdings keinerlei Gemeinsamkeiten.

Kreuzkümmel verfeinert nicht nur Gerichte mit Hülsenfrüchten und Kartoffeln sondern auch Geflügel und Lamm. Er schmeckt außerdem sehr gut in Dips und Marinaden. Und er gehört unbedingt in ein Chili Con Carne sowie in Falafel. Auch in Curry-Mischungen ist meist Kreuzkümmel enthalten.
Cumin

Eine besonders wichtige Rolle spielt Kreuzkümmel in der nordafrikanischen, türkischen und griechischen Küche. Auch in der Küche des Nahen Ostens, des Irans und Indiens sowie in Brasilien und in der mexikanischen Küche wird Kreuzkümmel gerne genutzt. In Bulgarien und der Türkei wird er unter anderem als Gewürz für Grillfleisch-Spezialitäten oder Dauerwürste genutzt. Bekannt Beispiele hierfür sind Sucuk und Pastırma. Auch in den Niederlanden und in Flandern ist Kreuzkümmel bekannt. Kreuzkümmel-Käse ist dort eine bekannte Spezialität.

Ganze Kreuzkümmelsamen findet man vorwiegend in türkischen oder arabischen Lebensmittelgeschäften. In deutschen Supermärken ist fast ausschließlich – aber problemlos – die gemahlene Variante zu finden. Da sich die ätherischen Öle, die im Cumin enthalten sind, rasch verflüchtigen, sollte er immer gut verschlossen und vor Licht und Luft geschützt aufbewahrt werden. So habt Ihr lange Freude an diesem intensiven Gewürz.

Durch sein angenehm frisches und scharfes Aroma gehört Kreuzkümmel in vielen Ländern unverzichtbare zu klassischen Gerichten. Speziell aus der orientalischen und arabischen Küche ist er kaum weg zu denken. Einige Beispiele für seinen Einsatz sind indonesische Reisgerichte, indische Chutneys, Couscous oder auch Chili con Carne und etlichen andere Fleischgerichte der asiatischen, arabischen und lateinamerikanischen Küche.  Besonders kommt er beim Würzen von Gerichten mit Geflügel oder Lamm zum Einsatz, er passt aber auch hervorragend zu Fisch und Meeresfrüchten.
Cumin

Die ätherischen Öle, die im Cumin reichlich vorhanden sind und ihm seinen intensiven Geschmack geben, machen ihn auch zu einem perfekten Heilmittel für gestresste Bäuche. So wundert es nicht, dass er in der Naturheilkunde bei Appetitlosigkeit, bei Verdauungsbeschwerden und Magen-Darm-Krämpfen eingesetzt wird. Kurz gesagt, er sorgt dafür, dass Gehaltvolles und Scharfes leichter verdaulich wird indem er krampflösend und beruhigend auf Magen und Darm. Zusammen mit Zitronen wirkt er gegen Übelkeit in der Schwangerschaft. Und er soll ebenfalls gegen Blässe wirksam sein. Im Ayurveda findet er seinen Einsatz zur Reinigung des Blutes und zur Unterstützung der Leber- und Nierenfunktionen.


Und hier findet Ihr alle meine Rezepte mit Kreuzkümmel:

Andalusische-Spieße
Andalusische Spieße
Gedünsteter Chicoree
Gedünsteter Chicoree mit Ahornsirup
Jamaikanische Süßkartoffel-Suppe
Jamaikanische Süßkartoffel-Suppe
Marrokanische-Haehnchenbrust
Marokkanisches Hähnchenbrustfilet mit Oliven
Orientalischer Karottensalat mit Ziegenkäse-Hackfleisch-Bällchen
Currywurst
Selbstgemachte Currywurst
Frühstück aus der Pfanne
Shakshuka
Southwestern-Salat mit Avocado-Dressing
Thai - Curry - Salz
 

Ebenfalls auf der Speisekarte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.