Kleine Knabbereien selbst gemacht: Kürbiskerne

Kerne vom Kürbis

Heisa, wie die Zeit vergeht. Nun haben wir schon wieder fast Wochenende. Im Moment komme ich gerade zu gar nichts. Vielleicht sollte ich mal etwas kürzer treten. Nach dem Blogger-Treffen am Sonntag (einen Bericht dazu gibt es demnächst) war ich am Dienstag mal eben Würzburg, um meinen Gewinn – ein Treffen mit Florian David Fitz – einzulösen. Es war super-toll und wer mag kann in den nächsten Tagen auf Kathys-Traumwelt etwas mehr darüber lesen.

Heute kommen dann meine Eltern zu Besuch und morgen geht es nach der Arbeit gemeinsam ins Musical. Ihr seht also – immer was los bei mir. Gut wenn man dann etwas Nervennarung parat hat. Nüsse und Kerne eignen sich ja dafür hervorragend und meine heiß geliebten Gesalzenen Kürbiskerne kann ich mir jetzt sogar selber machen.

Kürbis im Topf
Die Idee ist geradezu perfekt. Nehme einfach Abfall und mach einen leckeren Snack daraus. Denn bisher wanderten die Kerne aus dem Kürbis meistens in den Mülleimer. Aber das hat sich jetzt geändert.

Die gesalzenen Kürbiskerne sind wirklich lecker und man kann sie nebenher herstellen. Woran es eventuell etwas hapert ist die Haltbarkeit, da man das Fruchtfleisch leider nicht 100%ig los bekommt. Aber die Kerne sind so lecker, dass sie eh nach wenigen Tagen weggenascht sind.

Kuerbiskerne
Über die Länge der Dauer, in der sich die Kürbiskerne im Salzwasser befinden, könnt Ihr übrigens steuern, wie salzig diese am Ende sind. So könnt Ihr den Snack ganz noch Eurem Geschmack gestalten. Zusätzliches Salz ist dann eigentlich nicht mehr nötig und die Finger bleiben sauber.

Kürbis-Kerne


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und Guten Appetit!

Kuerbiskerne

Kleine Knabbereien selbst gemacht: Kürbiskerne

Gericht: Snacks & Häppchen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Portionen: 5 Portionen
Kalorien: 0.3 kcal
Drucken

Zutaten

  • 1 Kürbis
  • 1 EL Salz
  • Wasser

Anleitungen

  1. Die Kerne aus dem Kürbis kratzen und dabei schon so gut es geht vom Fleisch trennen.
  2. In einen Topf gebt Ihr nun die Kerne, bedeckt sie mit Wasser und fügt einen Eßlöffel Salz hinzu
  3. Jetzt das Wasser zum Kochen bringen und etwa 30 Minuten vor sich hin ziehen lassen. Es muss nicht unbedingt kochen, sondern einfach nur durch ziehen.
  4. Die Kerne durch ein Sieb abschütten und dabei versuchen, so viel Fruchtfleisch-Reste wie möglich los zu werden, so dass die Kerne möglichst sauber sind.
  5. Nun kommen die Kürbiskerne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und werden bei geöffneter Backofentür und 80°C etwa 10-15 Minuten getrocknet.
  6. Die Kerne sollte komplett trocken sein, sonst verschimmeln sie. ihr solltet aber auch ein Auge darauf haben, damit sie nicht zu braun werden und dann bitte schmecken.
Nährwertangaben
Kleine Knabbereien selbst gemacht: Kürbiskerne
Pro Portion
Kalorien 0.3
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 0.001g 0%
Gesättigte Fette 0.001g 0%
mehrfach ungesättigte Fette 0.0001g
einfach ungesättigte Fette 0.0001g
Natrium 388mg 16%
Kalium 3mg 0%
Kohlenhydrate gesamt 0.1g 0%
Balaststoffe 0.01g 0%
Zucker 0.01g
Eiweiß 0.01g 0%
Vitamin A 1%
Vitamin C 0.1%
Calcium 0.04%
Eisen 0.1%
* Durchschnittlicher Tagesbedarf 2000 Kalorien

Ebenfalls auf der Speisekarte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.