Quinoa-Quark-Brötchen

breakfast-with-quinoa-buns
Endlich Sonntag! Und damit Zeit für ein gemütliches Frühstück! Seit ich meine Weiterbildung mache und damit auch Samstags aus dem Haus muss, weiß ich das noch mehr zu schätzen als früher. Und was gibt es dann schöneres, als wenn der Duft von frisch gebackenen Brötchen durch die Wohnung zieht? Wie? Frisch gebackene Brötchen? Ja, das geht auch Low-Carb. Zum Beispiel mit diesen wunderbaren Quinoa-Quark-Brötchen.

Die Idee zu diesen Brötchen stammt von meinen lieben Blogger-Kollegen von Essen ohne Kohlenhydrate. Ich habe das Ganze allerdings etwas angepasst. Zum einen, weil ich Joghurt immer noch nicht so wirklich vertrage, zum anderen, weil ich mit den trockenen Zutaten laut dem Rezept dort einfach nicht hin gekommen bin und der Teig viel zu weich gewesen wäre.

Wie auch immer sind die Brötchen sehr lecker und wärmstens zu empfehlen. Und da sie relativ schnell zubereitet sind (vor allem, wenn man den Quinoa schon vorbereitet hat, was kein Problem ist) sind sie hervorragend geeignet, um sie zum Sonntags-Frühstück frisch zu zubereiten.

Broetchen-mit-Quinoa
Frühstück
Quinoa-Brötchen
Quinoa-Brötchen-auf-dem-Blech
quinoa-buns
Quinoa-Quark-Broetchen
Quinoa-Teig
Yummy-breakfast
Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nach-Backen und Guten Appetit!

Broetchen-mit-Quinoa

Quinoa-Quark-Brötchen

Gericht: Frühstücksideen, Gebackenes
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 35 Minuten
Portionen: 9 Brötchen
Kalorien: 97 kcal
Drucken

Zutaten

Anleitungen

  1. Als erstes den Quinoa ins Wasser geben und 10 Minuten sprudelnd kochen. Danach muss der Quinoa ca 40 Minuten quellen.
  2. Danach das überschüssige Wasser abschütten und so gut wie möglich ausdrücken.
  3. Nun kommen alle anderen Zutaten hinzu und alles wird zu einem Teig verarbeitet. Wenn dieser noch etwas zu weich ist, gebt noch etwas Mandelmehl hinzu.
  4. Nun ca 8-9 Brötchen daraus formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Da sie während des Backens noch auf gehen, etwas Platz dazwischen lassen.
  5. Nun müssen die Wecken nur noch für ca 30-40 Minuten im auf 200°C vorgeheizten Backofen backen. Wenn sie goldbraun sind, sind sie fertig und können nach kurzem Abkühlen genossen werden.
Nährwertangaben
Quinoa-Quark-Brötchen
Pro Portion
Kalorien 97 davon aus Fett 36
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 4g 6%
Gesättigte Fette 1g 5%
mehrfach ungesättigte Fette 0.2g
einfach ungesättigte Fette 1g
Cholesterin 75mg 25%
Natrium 413mg 17%
Kalium 24mg 1%
Kohlenhydrate gesamt 13g 4%
Balaststoffe 8g 32%
Zucker 1g
Eiweiß 6g 12%
Vitamin A 2%
Vitamin C 2%
Calcium 8%
Eisen 5%
* Durchschnittlicher Tagesbedarf 2000 Kalorien
Nährwertangaben
Quinoa-Quark-Brötchen
Pro Portion
Kalorien 97 davon aus Fett 36
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 4g 6%
Gesättigte Fette 1g 5%
mehrfach ungesättigte Fette 0.2g
einfach ungesättigte Fette 1g
Cholesterin 75mg 25%
Natrium 413mg 17%
Kalium 24mg 1%
Kohlenhydrate gesamt 13g 4%
Balaststoffe 8g 32%
Zucker 1g
Eiweiß 6g 12%
Vitamin A 2%
Vitamin C 2%
Calcium 8%
Eisen 5%
* Durchschnittlicher Tagesbedarf 2000 Kalorien

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Hallo! Die Brötchen werde ich auf jeden Fall ausprobieren – nur erstmal die fehlenden Zutaten besorgen ? Dazu habe ich aber noch eine Frage: Warum nimmst du Mandelmehl? Geht nicht auch ein Dinkel-, Roggen- oder Weizenmehl? ?
    Lg Katrin

    • Hallo liebe Katrin,

      vielen Dank für Deinen Kommentar und viel Spaß beim Nachbacken der Brötchen.

      Du kannst natürlich auch Dinkel-, Roggen- oder Weizenmehl verwenden, aber dann sind sie nicht mehr Low Carb. Das ist der Grund warum ich Mandelmehl und Flohsamenschalen verwende.

      Viele Grüße
      Kathleen