Selbstgemachte Marinara Sauce

Marinara Sosse
Hallo Ihr Lieben! Ich wünsche Euch allen einen wundervollen Mittwoch! Die gute Nachricht ist – die Hälfte der Woche haben wir schon wieder rum. Und wie ließe sich das besser feiern als mit einem leckeren Rezept? Zum Beispiel für diese leckere Marinara-Sauce.

Wenn Ihr jetzt mit Marinara-Sauce nichts anfangen könnt, dann seid Ihr nicht allein. Bis vor kurzem war die mir auch noch eher unbekannt. Seit ich allerdings Low Carb esse, bin ich immer öfter auf englisch-Sprachigen Blogs unterwegs und dort erfreut sich diese Sauce wirklich großer Beliebtheit. Zum Beispiel als Basis der leckeren Shakshuka

Sauce-Marinara
Und da ich ja solche Zutaten immer wieder gerne selbst zubereite – denn nur so weiß ich genau was drin ist – hab ich mich ein bißchen durch diverse Rezepte gestöbert. Hier etwas mit genommen, da einige interessante Hinweise erfahren und hier präsentiere ich Euch nun mein ganz persönliches Rezept für Marinara-Sauce.

Mit frischen Zutaten, ohne Zucker und andere Zusatzstoffe – ganz so wie es mir gefällt. Und in Zukunft auch mein liebster Ketchup-Ersatz. Im Sommer mit frischen Tomaten und Kräutern zubereitet schmeckt die Sauce mit Sicherheit sogar noch besser. Ich kann es kaum erwarten, das aus zu probieren.

Tomatensauce


Und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Tomatensauce

Selbstgemachte Marinara Sauce

Gericht: Dips und Saucen
Länder & Regionen: Italien
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Kalorien: 214 kcal
Drucken

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 TL Olivenöl
  • 2 TL Tomatenmark
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 1 Glas Weißwein
  • 2 TL Basilikum getrocknet
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer frisch gemahlen

Anleitungen

  1. Als erstes die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und möglichst fein hacken.
  2. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und als erstes die Zwiebeln glasig andünsten.
  3. Dann den Knoblauch und das Tomatenmark hinzu geben und ebenfalls einen Moment mitdünsten. Vorsicht - nicht anbrennen lassen.
  4. Alles mit den passierten Tomaten und dem Wein ablöschen und gut umrühren.
  5. Basilikum, Oregano, Salz und Pfeffer hinzu geben und für 30 Minuten vor sich hin simmern lassen.
  6. Fertig ist die perfekte Marinara-Sauce
Nährwertangaben
Selbstgemachte Marinara Sauce
Pro Portion
Kalorien 214 davon aus Fett 135
% des Tagesbedarfs*
Fett gesamt 15g 23%
Gesättigte Fette 2g 10%
mehrfach ungesättigte Fette 2g
einfach ungesättigte Fette 11g
Natrium 402mg 17%
Kalium 396mg 11%
Kohlenhydrate gesamt 10g 3%
Balaststoffe 2g 8%
Zucker 5g
Eiweiß 2g 4%
Vitamin A 21%
Vitamin C 28%
Calcium 5%
Eisen 9%
* Durchschnittlicher Tagesbedarf 2000 Kalorien

Ebenfalls auf der Speisekarte...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.