Erdbeer Margarita – zum Tag des Cocktails

Erdbeer Margarita
Heute gibt es etwas zu feiern – den internationalen Tag des Cocktails. Das wusstet Ihr noch nicht? Dieser etwas kuriose Feiertag kommt aus den USA und heißt dort offiziell National Fruit Cocktail DayUnd deshalb habe ich für Euch natürlich auch einen Frucht-Cocktail im Gepäck und es gibt eine leckere Erdbeer-Margarita.

Der Begriff „Cocktail“ wird seit 1798 genutzt, eine Weile war jedoch unklar, wie sich dieser Begriff genau definierte. Erst in der Ausgabe des „The Balance und Columbian Repsository“ vom 13. Mai 1806  wurde die erste Beschreibung eines Cocktails von Harry Croswell dokumentiert: „Ein Cocktail ist ein stimulierender Likör, welcher aus jeglichen Spirituosen, Zucker, Wasser und Bitters zusammengestellt ist.“ Seitdem ist für alle Cocktail-Liebhaber und Bars auf der ganzen Welt der 13. Mai ein Feiertag. Und natürlich auch ein idealer Grund um zu feiern.

Continue Reading

Kichererbsen-Salat mit Roter Bete

Kichererbsen mit Roter Bete
Hallo Ihr Lieben! Ich hoffe, Ihr seid alle gute in die neue Woche gestartet. Bei mir geht es gerade so auf und ab. Der gestrige Montag war einfach nur zum kotzen – um es auf deutsch zu sagen. Alles ging schief und nichts hat funktioniert. Es war einfach zum verzweifeln. Aber es muss auch solche Tage geben – sonst wüssten wir die anderen ja gar nicht zu schätzen. Und heute ging es dann auch schon wieder besser. Meine nächste Geschäftsreise ist geplant – diesmal geht es „nur“ nach Belgien, nicht mehr in die USA. Und heute Abend habe ich echt ein Ticket für das Footblogger-Camp in Reutlingen im Juli ergattert. Ich kann es gar nicht glaube, denn Ihr müsst wissen, die sind meistens innerhalb von Sekunden weg. Aber jetzt bin ich stolze Besitzerin eines Ticket und freue mich riesig auf ein tolles Wochenende mit anderen Foodbloggern.

Für Euch habe ich heute wieder einmal ein kleines Salat-Rezept in der Tasche. Diesmal ein Kichererbsen-Salat mit Roter Bete. Der Perfekte Übergang vom Herbst/Winter in den Frühling sozusagen. Denn letzterer steht nun hoffentlich endlich mal in den Startlöchern. Morgen lasse ich die Sommerreifen aufziehen, da darf es jetzt echt nicht mehr schneien. Hoffen wir es mal.

Continue Reading

Kirschblüten-Sirup – Low Carb

Kirschblütensirup

Am letzten Wochenende war ich bei meinen Eltern zu Besuch und hatte wieder einmal etwas Zeit meine alte Heimat zu genießen. In diesem Jahr blüht der Kirschbaum in ihrem Garten besonders schön. Er hat es wohl toll gefunden, dass mein Papa ihn im letzten Herbst von allerlei unnötigen Ästen befreit hat. Und so hat er sich zu einem echten Prachstück entwickelt. Ihr liebe Kirschblüten, doch leider bin ich auf Kirschen total allergisch. Nach einem sehr unschönen Erlebnis vor einigen Jahren traue ich mich gar nicht daran, sie auch nur zu probieren. Außerdem machen uns die reichlich vorhandenen Vögel immer wieder einen Strich durch die Rechnung uns fressen uns die Kirschen vor der Nase weg.

Warum also in diesem Jahr nicht mal die Kirschblüten nutzen? Gesagt, getan – und so machte ich mich auf die Suche nach einem Rezept für Kirschblüten-Sirup. Dank eines tollen Tipps von Katia von Katja kocht, bin ich mit dem Sakura Sirup von Bento Daisuki auch schnell fündig geworden.

Continue Reading

Paradieskörner

Paradieskörner
Die Paradieskörner haben ihren Ursprung in der afrikanische Küche. Benannt wurden sie angeblich nach den Düften des Paradieses. Bekannt sind sie auch als Meleguetta-, Aschanti-, Malagetta- oder Guineapfeffer. Die Aframomum melegueta Pflanze, aus der die Paradieskörner gewonnen werden, gehört zur Familie der Ingwergewächse und ist in Westafrika  (daher der Name „Pfefferküste“) beheimatet. Inzwischen sind sie aber auch in vielen anderen Teilen Afrikas zu finden.

Im Geschmack sind Paradies-Körner leicht scharf und warm mit fruchtig-herben Nachgeschmack. Sie schmecken sowohl nach Pfeffer, als auch nach Kardamom mit einem Hauch von Ingwer und Zimt.  Guineapfeffer ähnelt zwar dem schwarzen Pfeffer, hat aber nicht die intensive Schärfe. Dies macht ihn zu einem leichten aber feinen Würzmittel.

Paradieskörner passen gut zu Fleisch (besonders Lamm), Fisch, Kürbis, Kartoffeln und Gemüsesorten wie Auberginen. Auch Wurzelgemüse wie Maniok und Yams lassen sich gut damit würzen. In der nordafrikanischen Küche werden die Körner gerne zum Würzen von Schmor-Gerichten und Eintöpfen verwendet.

Continue Reading

Burger-Wraps – Low Carb

Burger-Wraps
Hallo Ihr Lieben! Ich hoffe, Ihr seid alle gut in den Mai gestartet. Ich für meinen Teil kämpfe gerade wieder einmal mit meinem heftigen Jetlag. Zum Glück war es die (vorerst) letzte berufliche Reise in die USA. Ich werde doch langsam alt und stecke das nicht mehr so leicht weg. Nicht wahr? Wie auch immer, im Moment kämpfe ich echt den ganzen Tag gegen die Müdigkeit und sobald es Zeit ist, sich ins Bettchen zu kuscheln, bin ich hellwach.

Auch deswegen gibt es zur Zeit nur leichtes Essen, wie Salat oder auch diese leckeren Burger-Wraps. Die schmecken nicht nur absolut genial, sondern sind auch noch Low Carb. Denn in den letztern Wochen habe ich echt „gesündigt“ und es wird Zeit, dass ich mich wieder brav mit wenigen Kohlenhydraten ernähre.

Continue Reading

Neues Blogevent – Jetzt wird es zwiebelig

Dieser Beitrag enthält Werbung

Jetzt wird's zwiebelig
Im letzten Jahr hatte ich eine schöne Tradition mit monatlichen Blogevents gestartet. Leider ist das Ganze durch mein USA-Projekt etwas eingeschlafen. Nachdem ich aber nun meine letzte Reise hinter mich gebracht habe, wird es Zeit, dass Ganze wieder aufleben zu lassen. Findet Ihr nicht auch?

Und den Anfang macht „Jetzt wird’s zwiebelig“ – Rezepte rund um das Thema Zwiebel. Und etwas zu gewinnen gibt es natürlich auch. Unter allen Beiträgen verlose ich zwei Pakete von Schalotti. Das leckere Zwiebelconfit gibt es in den Sorten Original, Sesam-Chili und Apfel-Weißwein. Dazu eine Box mit Rezeptideen. Es lohnt sich also mit zu machen.

Continue Reading

Postelein-Wildkräuter-Salat

Salat mit Wildkräutern und Postelein
Der Frühling schreitet immer weiter voran und lässt sich nicht mehr aufhalten. Und deswegen gibt es heute ein ganz besonderes Frühlings-Rezept für Euch: Einen Postelein-Wildkräuter-Salat.

Neben frischem Postelein verzaubert dieser Salat durch verschiedene Kräuter – abgerundet wird das Bild durch verschiedene Blüten aus dem Garten. So kommen Farbe und Geschmack auf den Teller. Dazu ein leichtes Dressing mit Schnittlauchblüten-Essig und Bärlauch-Salz – mehr braucht es ja nicht zum glücklich sein. So lässt sich der Frühling perfekt genießen.

Continue Reading

Low-Carb-Pizza mit Prosciutto di San Daniele und Grana Padano

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Leckere Pizza

Wer meinen Blog schon eine Weile verfolgt, der weiß, dass ich italienisches Essen absolut liebe. Die Vielfalt und die tollen Zutaten sind einfach unglaublich und immer wieder überwältigend. Und selbst wenn man glaubt, die italienische Küche zu können, kann man sie doch immer wieder neu entdecken. Nun ja, nun könnt Ihr Euch vorstellen, dass ich mich riesig gefreut habe, als mich die  Kampagnenseite „Der Geschmack von Ursprung und Tradition“ der Konsortien Prosciutto di San Daniele & Grana Padano angeschrieben hat, mit der Bitte die beiden Produkte zu testen und ein tolles Rezept zu kreieren.

Beide Produkte sind nicht nur weltweit bekannt, sondern nun auch mit dem g.U.-Siegel der EU ausgezeichnet. Damit sind sie als Marke offiziell geschützt und man weiß genau, was man bekommt, wenn man sich für den Kauf von Prosciutto di San Daniele und / oder Grana Padano entscheidet. Nämlich gute italienische Marken-Qualität. Mit Liebe und nach uralter Tradition hergestellt. Und genau das ist es, was mich so gereizt hat.

Continue Reading

Frühlingszeit – Bärlauchzeit

Bärlauch

Kaum ein anderes Kraut verbindet man so sehr mit Frühling wie den Bärlauch. Und deshalb werde ich heute diesen Beitrag dem wundervollen Bärlauch widmen. Denn er ist nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund.

Bärlauch-Saison ist im Durchschnitt von Anfang März bis Mitte Mai. Zu erkennnen ist er an seinem intensivem Geruch und Geschmack nach Knoblauch. Gegenüber diesem hat er aber den großen Vorteil, dass es im Nachhinein keine bösartigen Überraschungen in Form von Geruch gibt.

Continue Reading

Frohe Ostern – Happy Easter

Frohe Ostern

Ich wünsche Euch allen ein wundervolles Osterfest! Genießt die Zeit mit Euren Lieben und lasst Euch vom Wetter die Laune nicht vermiesen. Ich wünsche Euch einen fleißigen Osterhasen und eine tolle Zeit. Denn Zeit mit der Familie ist das wichtigste und beste im Leben und solche Feiertage bieten genau die Möglichkeit, diese Zeit richtig zu genießen.

Continue Reading